Isolde Schaad
https://de.wikipedia.org/wiki/Isolde_Schaad
Soll ich mein Idol besuchen?
Zürich–Wien: Friederike Mayröcker, Besuch im Reich des Wortgestöbers

Eigentlich wollte ich Sie schon lange gerne kennenlernen, und ich frage mich,
ob ich Sie besuchen soll oder ob ein Besuch das Kennenlernen eher verhindert,
wenn Sie dann freundlich abwesend lächeln und den geraunten Mythos bestätigen.
Den habe ich schon kennengelernt. Damals in Graz, es war ein Sonntagmorgen,
für den Sie gewiss das wiederkehrende Blau Ihrer Berge oder einen
Farbton aus dem Taubengestöber verwendet hätten.
Es ist der Steirische Herbst 1989 gewesen, als Ihr Mythos mir eine bleiche Hand
reichte, zerstreut guten Tag sagte und unter dem schwarzen Fransenvorhang
mit dem zusätzlichen Hut entrückt blieb; nichts weiter von Ihnen preisgab als,
ich möchte sagen, die Stattlichkeit Ihrer schwarzen Gestalt.
Sie würden das natürlich verwegener ausdrücken, …. mehr

 

Isolde Schaad: Geboren 1944. Schriftstellerin in Zürich. Ausgedehnte Studienreisen
in Ostafrika, Nahost und Indien. Verfasserin von Essays, Kolumnen, Reportagen,
Erzählungen und Romanen, mehrere Auftragsstücke für die Bühne. 1997
Gastautorin an der Washington University, St. Louis, USA. Das umfassende Werk
wurde mehrfach ausgezeichnet. Die Bücher erscheinen im Limmatverlag, Zürich,
zuletzt der Roman „Robinson + Julia und kein Liebestod“ (2010), („… und immer
wieder der kluge Aphorismus“ NZZ am Sonntag).